Reglement White Bull

Donnerstag, Oktober 22, 2009

Nach einer intensiven Phase der Vernehmlassung ist jetzt das neue White-Bull-Reglement rechtskräftig.

Die wichtigsten Änderungen: Nicht jeder stuetz.be-Athlet ist automatisch für diese Weissenbühl-Meisterschaft teilnahmeberechtigt. Es bedarf eines gewissen Aufwandes, um in den erlauchten White-Bull-Kreis zu kommen (vgl. Art. 2). Ausserdem können ausnahmsweise auch Laufwettkämpfe gewertet werden (Art. 4, Abs. 1).

Happy Bulling! Die Rechtskommission.

Nach einer intensiven Phase der Vernehmlassung ist jetzt das neue White-Bull-Reglement rechtskräftig.

Die wichtigsten Änderungen: Nicht jeder stuetz.be-Athlet ist automatisch für diese Weissenbühl-Meisterschaft teilnahmeberechtigt. Es bedarf eines gewissen Aufwandes, um in den erlauchten White-Bull-Kreis zu kommen (vgl. Art. 2). Ausserdem können ausnahmsweise auch Laufwettkämpfe gewertet werden (Art. 4, Abs. 1).

Happy Bulling!

Die Rechtskommission.

Präambel

Im Namen Gottes des weissenbühlischen Bullen! Der Stützpunkt Bern und die Wohngemeinschaften Weissenbühl, in der Verantwortung gegenüber der Schöpfung, im Bestreben, Fairness im Sieg wie in der Niederlage zu zeigen und die höchste aller Leistungen anzuerkennen, um den geistreichen Waldlauf gegenüber der Welt zu stärken, im Willen, in gegenseitiger Absprache zu trainieren und zusammen schneller zu werden, im Bewusstsein der gemeinsamen Errungenschaften und der Verantwortung gegenüber den künftigen Quartiersgenerationen, gewiss, dass nur schnell ist, wer seine Schnelligkeit gebraucht, und dass die Stärke des Stützpunktes sich misst am Wohl der Schwachen, geben sich folgendes Reglement:

Art. 1              White Bull

¹ Der White Bull ist die höchste aller Auszeichnungen im Orientierungslauf.

² Es kann nie mehr als einen White Bull geben.

Art. 2              Teilnahmeberechtigung

¹ Zum White Bull teilnahmeberechtigt sind alle im Weissenbühl-Quartier wohnhaften Personen, die ihr viertes Lebensjahr abgeschlossen haben.

² Weiter kann White Bull werden, wer in den letzten 327 Tage mindestens drei Mal in einer der OL-Wohngemeinschaften im Weissenbühl übernachtet hat. Verbringt ein White-Bull-Anwärter bei einer andersgeschlechtlichen dritten Person („Meitschi vo Wissebühl“) eine Nacht, bedeutet dies ebenfalls die Teilnahmeberechtigung. Weitere Übernachtungen in den OL-WGs sind in diesem Fall hinfällig.

³ Die Übernachtungen müssen schriftlich beurkundet und von mindestens zwei offiziell teilnahmeberechtigten Athleten beglaubigt werden.

Art. 3              Herausforderung, Titelverteidigung

¹ Der aktuelle White Bull kann von den anderen teilnahmeberechtigten Athleten herausgefordert werden. Dies ist mit einem Eintrag auf der offiziellen stütz.be-Webpage anzukündigen. Die Herausforderung muss mindestens einen Monat vor dem Wettkampfdatum veröffentlicht werden.

² Der aktuelle White Bull hat eine Woche Zeit, seine Zu- oder Absage für den vorgesehenen Wettkampf zu geben. Es gilt als unehrenhaft, eine Herausforderung abzulehnen.

³ Der aktuelle White Bull muss seinen Titel mindestens alle 60 Tage verteidigen.

Art. 4              Wettkampf

¹ Der Titel des White Bull kann grundsätzlich nur an OL-Wettkämpfen gewonnen werden, die eine Zeitmessung und eine offizielle Rangliste aufweisen. Ausnahmsweise kann auch ein Laufwettkampf gewertet werden, um Art. 3, Abs. 3 zu erfüllen.

² Neben dem White Bull müssen mindestens drei andere teilnahmeberechtigte Personen am Start stehen, damit der Titel des White Bull gewonnen werden kann.

³ Der teilnahmeberechtigte Athlet, welcher die schnellste Zeit läuft, wird White Bull.

Art. 5              Preis

¹ Wer White Bull ist, erhält den White Bull – Wanderpreis.

² Der Wanderpreis ist legendär.

Author: