Rangliste Gurte Gredi

Montag, September 26, 2016

Gurte Gredi 2016

Mit guten Berichten ist es wie mit einer guten Flasche Wein. Je länger man wartet diese zu öffnen, desto besser wird sie (allerdings gilt das gleiche für schlechte Berichte im Vergleich mit einer schlechten Flasche Wein – die wird auch nach langem Warten nicht besser…). Item. Hier ein kurzer Bericht zum diesjährigen Gurte Gredi inklusive Rangliste.

Die Tatsache, dass sich Phil Hosen angezogen hat sagt einiges über den Stellenwert dieses mit viel Liebe organisierten Anlasses. Die Erwartungen, vor allem an das Legendäritätsheitslevel (dieses Wort findet man wohl in dieser Form in keinem Duden (und im Übrigen auch in keinem Sieden – dem Wörterbuch der Höflichkeitsformen)), waren riesengross. Eigentlich wie immer, wenn die Stützpunktler aus Bern etwas auf die Beine stellen.

Die Ausgangslage war vielversprechend, denn auf der Startliste waren einige hochkarätige Namen zu finden. Nachfolgend diejenigen Namen, welche sich für schlechte Wortspiele anboten und deshalb vom Autor favorisiert wurden:

Judith «die rote Bullin» Wyder

Martina «meine Stärke ist der Tresch-Talk» Tresch

Sabine «wer was wird wird» Hauswirth

Silje «mein Mittelname ist Ekroll» Jahren

Mirjam «die Steigerungsform von Buch ist» Bucher

Merline «Witze über Zauberer bieten sich an» Roth

Karin «die mit dem Jömpel tanzt» Geissbühler

Matthias «es gibt gute Gründe warum ich Chlai genannt werde» Kyburz

Florian «Halsab» Schneider

Joey «steht für I-o-i» Hadorn

Jonas Egger «und Kanter»

Nils «hier wäre ein ganz banales Wortspiel angebracht» Eyer

Cal(orien) B(r)enner

 

Die Läuferinnen und Läufer lieferten allesamt ein beherztes Rennen. Tagesschnellster war einmal mehr der ehemalige OL-Sprintspezialist Matthias Kyburz mit einer fabelhaften Zeit von 8 Minuten und 11 Sekunden. Nur fünf, respektive sieben Sekunden dahinter folgten Publikumsliebling Florian Schneider und der 45-fache (vorsicht Schätzung) Juniorenweltmeister Joey Hadorn. Bei letzterem gilt es zu erwähnen, dass seine Uhr Gerüchten zufolge auf eine Laufzeit von 8min 18sek in der Regel ziemlich genau 3sek zu schnell läuft. Die inoffizielle Zeit für Joey wäre also eigentlich 8min 15sek.

Bei den Frauen gewann Judith Wyder in 10min 19sek, was einem neuen Weltrekord entspricht! Zweite wurde Martina Tresch, mit einer Zeit von 10min und 23sek. Knapp dahinter ergatterte sich Sabine Hauswirth den dritten Platz.

 

Rangliste Gurte gredi 2016

Damen

  1. Judith Wyder 10:19
  2. Martina Tresch 10:23
  3. Sabine Hauswirth 10:40
  4. Silje Ekroll Jahren 11:01
  5. Mirjam Bucher 12:09
  6. Brigitta Mathys 12:24
  1. Siri Nyfeler 12:24
  2. Fabienne Jakob 12:49
  3. Merline Roth 12:59
  4. Katja Gygax 13:05
  5. Mara Brügger 13:28
  6. Anna Mathys 13:39
  7. Karin Geissbühler 14:59
  8. Flavia Schneiter 15:49
  9. Nadia Jakob 15:53

Herren

  1. Matthias Kyburz 8:11
  2. Florian Schneider 8:16
  3. Joey Hadorn 8:18
  4. Christoph Meier 8:53
  5. Cédric Lehmann 8:57
  6. Jonas Egger 9:00
  7. Gabriel Lombriser 9:04
  8. Daniel Hubmann 9:05
  9. Simon Dubach 9:09
  10. Sebastian Gygax 9:27
  11. Rolf Wermelinger 9:39
  12. Gilbert Roulier 9:46
  13. Felix Haller 9:52
  14. Hans Reichenbach 9:54
  15. Stefan Lombriser 10:10
  16. Nils Eyer 10:11
  17. Gaudenz Steinlin 10:28
  18. David Grossmann 11:02
  19. Beat Roth 11:24
  20. Lukas Jenzer 12:10
  21. Andreas Perracini 12:22
  22. Tom Küffer 12:58
  23. Max Thol 13:00
  24. Jan Okle 13:54
  25. Lukas Berenter 14:01
  26. Mark Klemanovic 15:08
  27. Cal Benner 15:17

Für alle Schreibfehler entschuldigt sich der stuetz.be in aller Form. Wirklich.

Bemerkungen: Alexander Tschäppat, Gölä, Donald Trump und Christiano Ronaldo mussten ihre Teilnahme leider aus terminlichen Gründen absagen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen TeilnehmerInnen bedanken und freuen uns heute schon diebisch auf die nächstjährige Austragung.

Author: