Herausforderung des Whitebulls

Mittwoch, März 14, 2012

Werte Tafelrunde zum stützigen Punkte,

Gegrüsset seiet ihr. Vor kurzem ereilte mich die Kunde von einem Bote, der seine Nachricht aus einem fernen Eilande weit, weit, weit weg von hier brachte, dass der neue Bulle nicht von Tölz sei, sondern weiter unser werter Freund Biitus Maximus. Nun, seinerseits ist wohl noch keine Triumphschreiben verfasst worden, doch scheint das auch garn nicht nötig. Denn seine Tage als Whitey Whitemann werden demnächst hoffentlich bald gezählt sein:

Weil ich, Philbert der Gressliche, fordere ihn, Beat Bitschbätschg Zimmermann, Whitebull in zweiter Amtsperiode, erster Verteidiger des Titels und Krieger wie er im Buche steht, zum fairen Kampfe auf dem Hügel der Wahrheit, dem Monte Verità, auf. Jawoll! Und zwar anlässlich der sogenannten echten Mannen Orientierungslaufmeisterschaft (MOM) am Samstag 28. April.

Möge die Macht mit dir sein, Whitey.

Hier noch einige Dinge, die gesagt sein müssen.

1. Gesuche von auswertigen Chaiben, die sich Whitebull berechtigt fühlen, sind an den Integrationsbeauftragten und Oberaufseher über die Waisen.., nein, Weisen, Steff Le Chef, zu richten. Glaubs.

2. Servette ist unkonkursierbar.

3. Im Bilde das Wettkampfgelände der MOM vor einigen Jährchen, als Tom noch etwa H12 lief.

mvtanz3.jpg