Die Mutter aller Duelle

Freitag, Oktober 18, 2013

Am Samstag steht die Fussballfehde des Orientierungslaufs auf dem Programm. Wer nicht eine verdammt gute Ausrede hat, sollte sich das eigentlich nicht entgehen lassen. Samstag, 15.45, auf der grossen Allmend zu Bern, gleich neben dem Wankdorfstadion.

Am Wochenende steht die grosse Fussballpartie zwischen den geilen Punkten Basels und den mutigen gepunkteten Stützen Berns an. Wozu dient dieses Duell? Zur Klärung der Frage, wer die besten Fussballer der OL-Szene sind. Und damit indirekt eigentlich auch, wer die besseren Menschen sind. Es muss jedoch angefügt werden, dass die Tragweite einer Niederlage durch die Verletzung von Lephan Strombisler*, und der damit verbunden Erlösung von einer drohenden verbalen monatelangen Erniedrigung, drastisch reduziert worden ist.

Um zu wissen, was uns am Samstag zum Anpfiff um 15.45 auf der Allmend zu Bern, nur einen Steinwurf vom sagenumwobenen Stade de Suisse entfernt, erwartet, wollen wir die Definition eines Duells aus Wikipedia betrachten:

Ein Duell (lat.: duellum) ist ein freiwilliger (hmm, freiwillig... es wird gemunkelt, dass mehrere Bebbis sich eigentlich drücken wollten und sich sogar Verletzungen zugezogen haben, um eine Ausrede zu haben (siehe oben)) Zweikampf mit gleichen potenziell tödlichen (naja, jetzt lasst mal die Kirche im Dorf, wenn der Strombisler nicht mittun kann, wird wohl niemand getötet) Waffen (ok, Waffen geht zu weit, nur mit Pfuscht und so), der von den Kontrahenten vereinbart wird, um eine Ehrenstreitigkeit auszutragen. Das Duell unterliegt traditionell festgelegten Regeln (1. eigentlich bekannt als Fussballregeln, die von Schiedsrichter Rüedelfinger den beiden Raufbanden eingetrichtert werden 2. die Mannschaftszuteilung löst manchmal recht heftige Diskussionen aus). Duelle sind heute in den meisten Ländern verboten (aber eben, hier in Bern, am Samstagnachmittag, nicht!).

In diesem Sinne: Möge der Bessere gewinnen. Überigens sind sowohl für die Partie wie auch für die Swiss-äh-Gala noch Tickets erhältlich. Also es gibt natürlich nicht wirklich Tickets für den Match, aber Zuschauer sind herzlichst willkommen und können sich sicherlich auf recht viel Spektatkel gefasst machen. Aber: für die Gala gibts wirklich noch Tickets! Deshalb, wer noch nicht mit dabei ist: Hü, anmelden, jetzt!

*Name einfach aus Freude an der Sache verunstaltet