Der erste Titel!

Freitag, August 1, 2014

Die wohl härteste Whitebull-Challenge aller Zeiten wurde letzte Woche über 46.7 Kilometer mit 2130 Höhenmetern und 176 Posten ausgetragen. Bei dieser geschichtsträchtigen Challenge in Zermatt kämpften nicht weniger als 8 Bullen um Sekunden und Punkte. Der grosse Sieger und neue Whitebull heisst Daniel Chlöde Hubmann. Er schaffte dieses (den allermeisten Sportgrössen verwehrte) Kunststück bei seiner ersten Teilnahme als berechtigter Whitebull-Aspirant und konnte nach drei WM-Silbermedaillen endlich wieder einen Sieg landen. Den Platz für die Trophäe hat er in seinem Pokal- und Medaillenzimmer bereits freigemacht. „Diese Auszeichnung ist etwas ganz Spezielles und hat einen würdigen Platz verdient“ fügt der Wahlberner weiter an. Er freue sich, den Pokal am nächsten Sonntag, 3. August 2014, um 17.15 Uhr bei der offiziellen Feier in Empfang nehmen zu dürfen.

Bild 1.jpg

Weiter geehrt werden Chlöde als „Bully Breu“, Dubi als „Usain Bolt“ sowie als „Sitting Bull“ (Ich kann’s nicht besser. Aber länger!) und Chlai als „Jungbull“.

whitebull.jpg